mit Flachkopf (Art. "Poly-Grip" Mehrbereichsniete, A=Flachkopf)

Mehrbereichs-Blindnieten mit normalem Flachkopf mehr ...





haben anders als normale Blindnieten einen deutlich höheren Klemmbereich. Dadurch können Sie mit einer Mehrbereichs-Blindniete mehrere Einsatzbereiche abdecken. Sie sind eine spezielle Form des Hohlniets,  die mit einer dazu passenden Blindnietzange zum Einsatz kommen.  Bei der Verarbeitung benötigt man nur Zugang zu einer Seite des Bauteils, welches verbunden werden soll. Der "Kopf" der Mehrbereichs-Blindniete kann als Flachkopf oder großer Flachkopf ausgeführt sein.

 

Mehrbereichs-Blindnieten mit normalem Flachkopf und deren Verwendungszweck

Typische Einsatzbereiche von Mehrbereichs-Blindnieten sind alle Verbindungen von zwei Blechen, Gehäusen oder sonstigen Materialien. Einsatz finden Blindnieten im Flugzeugbau, PKW- , LKW-, Kfz-Bereich, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Modellbautechnik oder im Schiffsbau. Anders als eine Schraubverbindung können Blindnietverbindungen zwar schneller hergestellt, aber auch deutlich schwieriger wieder gelöst werden. Mehrbereichs-Blindnieten bilden meist einen größeren Wulst, der bei einigen Anwendungen gewünscht ist.

 

Material und Werkstoffe bei Mehrbereichs-Blindnieten

Die Angabe des Werkstoffs bei Blindnieten ist immer zweiteilig, z.B. Stahl-Stahl. Der erste Werkstoff steht für den Niet, also den "oberen" Teil der Blindniete, der sich später zu einer Wulst umformt. Der zweite Teil hinter dem Bindestrich steht für den Werkstoff des Dorns, an dem später die Blindniete mit der Blindnietzange angezogen wird.

 

Montage von Mehrbereichs-Blindnieten mit normalem Flachkopf

Mehrbereichs-Blindnieten werden gleich verarbeitet wie Blindnieten; dazu können Sie auch eine normale Blindniet-Zange verwenden. Zur Befestigung einer Mehrbereichs-Blindniete muss zunächst ein Loch passend zum Durchmesser gebohrt werden, durch welches der Niet mit dem Dorn eingesteckt wird. Mit Hilfe einer Blindnietzange wird der hervorstehende Dorn, das Ende der Niete, nach Außen gezogen. Dadurch kommt es zu einer Verformung des oberen Teils der Mehrbereichs-Blindniete (dem Niet), welcher dann einen Wulst bildet und so die Bauteile verbindet. Nachdem die Verbindung hergestellt ist, reißt der Dorn entlang einer bereits in der Mehrbereichs-Blindniete vorhandenen Sollbruchstelle ab.

Alle Angaben ohne Gewähr, Gewährleistung oder Haftung.


Version 3.3.2 - Servername: WEBAPP1


 
 Warenkorb
Zur Kasse | Drucken | Speichern
 
Ihr Warenkorb ist leer

DIN 985 Sechskantmuttern, Polyamidklemmteil, niedrige Form (=Standard)

DIN 985 Sechskantmuttern, Polyamidklemmteil, niedrige Form (=Standard)
 
Artikel-Nr. 3346-236
Werkstoff ROSTFREI A2
Norm DIN 985
Abmessung M 5

DIN 7985 Linsen-Schrauben mit POZIDRIVE-Kreuzschlitz

DIN 7985 Linsen-Schrauben mit POZIDRIVE-Kreuzschlitz
 
Artikel-Nr. 4460-112
Werkstoff STAHL 4.8 - verzinkt
Norm DIN 7985Z
Abmessung M 3 x 6
Hier finden Sie das zuletzt angesehene Produkt
Zertifizierung

Kundenbewertungen (76.209)

"Lieferzeit ist immer Top Preis-Leistung sehr gut"
- 297609 Herbert Trautner (505102)

"Ihr seid ein klasse Laden, wenns nur überall so laufen würde."
- 282185 Boris Ritscher

"Typisch Fa. Wegertseder, alles passt"
- 243574 Johann Mühl (530626)

"Der unkomplizierte Bestellvorgang ist ganz ausgezeichnet! Die Gratislieferung ab 100,m- und dass sie den Gutschein welchen ich vor ca. 3 Jahren erworben habe ganz selbstverständlich automatisch abziehen! Gratulation!"
- 224244 Franz Resch (523137)

"Sehr gut, nur noch gewöhnungsbedürftig"
- 215712 (610300)