Jobangebot  Wir stellen ein:  Mitarbeiter Lagerlogistik und Mitarbeiter Umpacken. Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation am Stahlmarkt kann es derzeit zu Lieferengpässen und Verzögerungen kommen [mehr Infos].


Gewindelänge (Voll- oder Teilgewinde)


Ein Verbindungselement ist erst durch die Angabe seiner Gewindeform vollständig definiert, dabei handelt es sich um eine profilierte Einkerbung, die sich längs um einen Zylinder windet.Die Gewindeform wir durch die Profilform der Einkerbung (z.B. Dreieck oder Trapez), der Steigung, der Gangzahl und dem Windungssinn der Schraubenlinie bestimmt. Wird das Gewinde auf einen Zylinder aufgebracht spricht man von einem Außengewinde (z.B. Schraube), wird das Gewinde jedoch in einer Bohrung angebracht handelt es sich dabei um ein Innengewinde (z.B. Mutter).

Für die Herstellung einer Schraubverbindung ist jeweils ein passendes Paar aus Außengewinde bzw. Innengewinde notwendig.

Bei einigen Schraubverbindungen wird das Gegengewinde beim ersten Zusammenführen der Bauteile erzeugt. Beispiele dafür sind Schneidgewinde, Blechgewinde und Holzgewinde. Im Vergleich zu Verbindungselemente ohne Gewinde (Nägel) oder geklebten Verbindungen, entsteht durch den Einsatz eines Gewindes eine formschlüssige Verbindung, die zerstörungsfrei wieder gelöst werden kann.

Teilgewinde

Das Teilgewinde findet meist dort Anwendung, wo ein Vorbohren nicht dringend notwendig ist. Die Teilgewindeschraube ist so ausgelegt, dass sie die Werkstücke kraftschlüssig verbindet. Betrachtet man die Verbindung von der Einschraubrichtung, sollte sich der letzte Gewindegang im unteren Werkstück befinden, somit ist das obere Werkstück „gewindefrei“ und kann durch den Schraubenkopf auf das untere Werkstück gedrückt werden, ohne dass ein Spalt entsteht.

Vollgewinde

Bei der Befestigung von Dielen beispielsweise sind Schrauben mit Vollgewinde zu bevorzugen, da das Gewinde in beiden Werkstücken (Balken und Diele) greift. Auch nach Materialschwund oder dynamischer Belastung bleibt die Konstruktion ohne Spiel und knarrende Geräusche können verhindert werden. Das Vorbohren der Dielen wird hier dringend empfohlen, dadurch kann sichergestellt werden, dass sich während des Einschraubvorgangs kein Spalt zwischen den Werkstücken bildet.


Version 3.4.5 - Servername: WEBAPP2


 
 Warenkorb
Zur Kasse | Drucken | Speichern
 
Ihr Warenkorb ist leer

DIN 934 Sechskantmuttern

DIN 934 Sechskantmuttern
 
Artikel-Nr. 2896-166
Werkstoff ROSTFREI A2
Norm DIN 934
Abmessung M 12

FISCHER Expressanker mit Mutter und Scheibe EXA

FISCHER Expressanker mit Mutter und Scheibe EXA
 
Artikel-Nr. 5966-118
Werkstoff STAHL - galvanisch verzinkt
Norm Art. 84672
Abmessung EXA 16/10 x 110
Hier finden Sie das zuletzt angesehene Produkt
Unsere App - jetzt online!
NEU im Sortiment: Wir haben unser Dübelsortiment erweitert
Zertifizierung

Kundenbewertungen (82.153)

"der freundliche Telefonservice durch Frau Stockbauer!! Danke nochmals ganz herzlich!!!"
- 381330 Wolfgang Madl

"Ware kommt immer pünktlich, die Abwicklung ist problemlos. Kauf hier gerne ein"
- 316325 Herbert Trautner (505102)

"Meine Erwartungen sind voll erfüllt - es gibt nichts zu Reklamieren. Da ich bei Ihnen noch nie Reklamieren musste, kann ich oben auch keine Aussage zur Reklamationsbearbeitung sagen."
- 222887 Gerhard Wagner (515792)

"Kann man nicht besser machen"
- 217642 Gerhard Schmid (529568)

"Perfekt für einen Schrauben Shop - keine überfrachtete Webseite - Super!"
- 790840

Unsere Cookie-Richtlinien

Wir nutzen Cookies, um unsere Seite für Sie bestmöglich zu gestalten und dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Ihre Zustimmung werden nur technisch notwendige Cookies verwendet.
AKZEPTIEREN