Überblick der Gewindeformen

Ein Verbindungselement ist erst durch die Angabe seiner Gewindeform vollständig definiert, dabei handelt es sich um eine profilierte Einkerbung, die sich längs um einen Zylinder windet. Die Gewindeform wir durch die Profilform der Einkerbung (z.B. Dreieck oder Trapez), der Steigung, der Gangzahl und dem Windungssinn der Schraubenlinie bestimmt.

Wird das Gewinde auf einen Zylinder aufgebracht spricht man von einem Außengewinde (z.B. Schraube), wird das Gewinde jedoch in einer Bohrung angebracht handelt es sich dabei um ein Innengewinde (z.B. Mutter). Für die Herstellung einer Schraubverbindung ist jeweils ein passendes Paar aus Außengewinde bzw. Innengewinde notwendig.

Bei einigen Schraubverbindungen wird das Gegengewinde beim ersten Zusammenführen der Bauteile erzeugt. Beispiele dafür sind Schneidgewinde, Blechgewinde und Holzgewinde. Im Vergleich zu Verbindungselemente ohne Gewinde (Nägel) oder geklebten Verbindungen, entsteht durch den Einsatz eines Gewindes eine formschlüssige Verbindung, die zerstörungsfrei wieder gelöst werden kann.

Betongewinde

Er wird ohne Dübel direkt in ein vorgebohrtes Loch geschraubt und ist sofort belastbar. Die verstärkte Verzahnung an der Schraubenspitze schneidet beim Einschrauben ein Innengewinde in den Baustoff. Dadurch entsteht ein Formschluss, über den schließlich die Verankerung erfolgt. Dies vereinfacht nicht nur den Montagevorgang, sondern gewährleistet dem Handwerker ein hohes Maß an Anwendungssicherheit.

Holzgewinde

Wenn man vom Grobgewinde spricht, so handelt es sich in der Regel um ein Holzgewinde. Nicht zu verwechseln mit einem Gewinde aus Holz, ist dieses Gewinde für die Verarbeitung im Material Holz vorgesehen. Holzschraubengewinde sind der Belastbarkeit des Werkstoffes angepasst und verlaufen leicht konisch. Die Schraube formt sich ihr Gegengewinde selbst, man spricht auch von selbstschneidend. Dieses Gewinde ist nicht mit einer Mutter oder ähnlichem kompatibel. Verschraubt wird es in der Regel in Holz, Kunststoff oder Dübel.

Kegeliges Rohrgewinde (R)

Rohrgewinde sind Gewinde, die in der Wasser- sowie Gasinstallation verwendet werden. Die Enden der Rohre können dabei Innen- und Außengewinde besitzen. Zum Einen wird zwischen kegeligen bzw. konischen Rohrgewinden (R) unterschieden, die selbstdichtend sind. Und zum Anderen zylindrischen Rohrgewinden (G), die nicht selbst dichtend sind und Dichtmittel wie beispielsweise Hanf benötigen.

Metrisch (M)

Beim Metrischen ISO-Regelgewinde handelt es sich um das Gewinde, welchem Sie im Alltag am häufigsten begegnen werden, da dieses den Standard in Europa darstellt. Ein Großteil aller Schraubverbindungen in Europa werden mit diesen Gewindearten hergestellt, was die Nutzung in jeder Form erleichtert. Ein Vorteil an dem Gewinde sind die selbsthemmenden Eigenschaften, durch die sich das Gewinde nicht von selbst lösen kann, was wiederum keine zusätzlichen Sicherheiten erfordert. Einmal geschraubt, sitzt es fest und kann nur durch das entsprechende Werkzeug gelöst werden. Es wird für Schrauben, Muttern und Gewindestangen genutzt, die für eine Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommen.

Metrisch FEIN (Mf)

Das ISO-Feingewinde ist ein Gewindeprofil, das nicht so tief eingeschnitten ist. Der Kerndurchmesser ist im Vergleich zum Spitzgewinde größer, auch wenn der gleiche Nenndurchmesser behalten wird. Dadurch stehen die einzelnen Gewindespitzen enger zusammen. Dadurch können größere Zugkräfte auf einem kleineren Raum übertragen werden, was die Nutzung für feine Mechaniken, allen voran Uhrwerken, optimal macht. Bei der Auswahl dieser Gewindearten müssen Sie unbedingt die individuellen Steigungen vergleichen.

Thermoplastgewinde (TP)

Das Thermoplastgewinde wurde für die Verbindung von thermoplastischen Kunststoffen konzipiert. Durch die spezielle Gewindeform lassen sich Direktverschraubungen kostengünstig realisieren, ohne den Kunststoff zu beschädigen. Das abgeschräkte Ende der Thermosplastschrauben anstelle einer Schraubenspitze verhindert Kratzer auf den zuverschraubenden Kunststoffen.

TRAPEZ

Das Trapezgewinde ist eine der spezialisierten Gewindearten, die für die Umwandlung von Dreh- in Axialbewegungen genutzt werden. Es wird in drei Gewindetypen genormt: DIN 103: metrisches TR DIN 380: flaches, scharfkantiges TR DIN 30295: abgerundetes TR Im Alltag kommen diese Gewindetypen vor allem im Heimbereich vor, allen voran Druckern und Schraubzwingen, und profitieren dabei von ihren selbsthemmenden Eigenschaften. Im Vergleich zu den Regelgewinden sind sie dicker und verfügen deshalb über größere Steigungen. Weiterhin werden Sie in Gabelstaplern und Förderbändern genutzt.

Zoll-BSF

Eine andere Form des Whitworth-Rohrgewinde ist das BSF, das dem metrischen ISO-Feingewinde entspricht, aber wie das BSW für die gleichen Einsatzbereiche genutzt wird. Das heißt, es wird vor allem für platzsparende Lösungen angewandt. Abkürzung: BSF Flankenwinkel: 55° Profilform: konisch

Zoll-BSW

Das Britisch Standard Whitworth ist zum Einen ein Regelgewinde und zum Anderen ein Schraubengewinde. Es wird oft mit dem Kürzel W oder WW abgekürzt. Von der Bedeutung und Verwendung ist es mit dem Metrischen ISO-Gewinde gleichzusetzen. Es wird in Zoll angegeben und hat einen Flankenwinkel von 55 Grad.

Zoll-Rohrgewinde (G)

Rohrgewinde sind Gewinde, die in der Wasser- sowie Gasinstallation verwendet werden. Die Enden der Rohre können dabei Innen- und Außengewinde besitzen. Zum Einen wird zwischen kegeligen bzw. konischen Rohrgewinden (R) unterschieden, die selbstdichtend sind. Und zum Anderen zylindrischen Rohrgewinden (G), die nicht selbst dichtend sind und Dichtmittel wie beispielsweise Hanf benötigen.

Zoll-Rohrgewinde (R)

Rohrgewinde sind Gewinde, die in der Wasser- sowie Gasinstallation verwendet werden. Die Enden der Rohre können dabei Innen- und Außengewinde besitzen. Zum Einen wird zwischen kegeligen bzw. konischen Rohrgewinden (R) unterschieden, die selbstdichtend sind. Und zum Anderen zylindrischen Rohrgewinden (G), die nicht selbst dichtend sind und Dichtmittel wie beispielsweise Hanf benötigen.

Zoll-UNC

Das klassische Gewinde aus den USA und recht selten in Europa anzutreffen, da es hier kaum für den Alltag oder die Industrie genutzt wird. Dafür ist es ein wichtiger Bestandteil für Computerbauteile, das heißt, wenn Sie ein computergesteuertes Gerät aus den USA haben, wird dieses auf den Gewindetyp setzen. Ansonsten wird es wie das europäische Spitzgewinde genutzt. Abkürzung: UNC Flankenwinkel: 60° Profilform: keilförmig

Zoll-UNF

Bei diesem Gewinde handelt es sich um das typische, amerikanische Feingewinde und wird ebenfalls für dieselben Einsatzbereiche genutzt. Eine Besonderheit bei den UNC- und UFC-Gewinden ist die Größenaufteilung in Nummern von eins bis zwölf, sobald der Durchmesser einen Wert von unter 1/4 Zoll hat. Abkürzung: UFC Flankenwinkel: 60° Profilform: keilförmig

Zylindrisch FEIN (Zf)

Das zylindrische Feingewinde kommt überwiegend bei Verschlussschrauben zum Einsatz

Zylindrisch Rohrgewinde (G)

Rohrgewinde sind Gewinde, die in der Wasser- sowie Gasinstallation verwendet werden. Die Enden der Rohre können dabei Innen- und Außengewinde besitzen. Zum Einen wird zwischen kegeligen bzw. konischen Rohrgewinden (R) unterschieden, die selbstdichtend sind. Und zum Anderen zylindrischen Rohrgewinden (G), die nicht selbst dichtend sind und Dichtmittel wie beispielsweise Hanf benötigen.


Version 3.4.6 - Servername: WEBAPP1


 
 Warenkorb
Zur Kasse | Drucken | Speichern
 
Ihr Warenkorb ist leer

DIN 9021 Scheiben, Außendurchmesser = 3x Schraubendurchmesser Stahl Klasse A, 100/140 HV

DIN 9021 Scheiben, Außendurchmesser = 3x Schraubendurchmesser Stahl Klasse A, 100/140 HV
 
Artikel-Nr. 1550-144
Werkstoff STAHL - verzinkt
Norm DIN 9021
Abmessung 5,3 f. M 5

FISCHER Highbond-Anker (Leistungsoptimiert) FHB II-ALM

FISCHER Highbond-Anker (Leistungsoptimiert) FHB II-ALM
 
Artikel-Nr. 5858-207
Werkstoff STAHL - galvanisch verzinkt
Norm Art. 84682
Abmessung FHB II-A L M 12 x 120/25
Hier finden Sie das zuletzt angesehene Produkt
Unsere App - jetzt online!
Die Wegertseder-App: Produktkatalog immer offline dabei.
Zertifizierung

Kundenbewertungen (82.835)

"War zwar nicht die letzte Lieferung, aber ich wurde einmal sehr freundlich am Telefon beraten und hatte keine Wartezeit. Das fand ich wirklich gut. Auch das mit bayerischem Deutsch gesprochen wurde fand ich gut, das zeugt irgendwie von Lokalität, als Franke finde ich das gut."
- 384180 Max Sieger (541791)

"Die Schraubenauswahl ist perfekt gemacht für mehrere verschiedene Normen, Längen usw."
- 318616

"Alles in Ordnung, bitte weiter so. Danke !"
- 296794 Michael Klemm (502314)

"Lieferzeit, Abwicklung, alles bestens gelaufen, empfehlenswert"
- 254923 Frank Fischer (522009)

"Meine Erwartungen sind voll erfüllt - es gibt nichts zu Reklamieren. Da ich bei Ihnen noch nie Reklamieren musste, kann ich oben auch keine Aussage zur Reklamationsbearbeitung sagen."
- 222887 Gerhard Wagner (515792)

Unsere Cookie-Richtlinien

Wir nutzen Cookies, um unsere Seite für Sie bestmöglich zu gestalten und dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Ihre Zustimmung werden nur technisch notwendige Cookies verwendet.
AKZEPTIEREN