Sicherheitsschrauben

Navigationsettings

Sicherheitsschrauben sind Gewindeschrauben mit metrischem Regelgewinde (M), welche durch den besonderen Schraubenkopf oder besonderen Antrieb eine Sicherungseigenschaft gegen unbeabsichtigtes Ausdrehen oder Manipulieren haben oder einen Diebstahl erschweren sollen. Zu unterscheiden sind Sicherheitsschrauben, die mit Spezialwerkzeug verarbeitet und wieder gelöst werden können und solche, die nur noch durch Zerstörung lösbar sind. Wir empfehlen dringend, Sicherheitsschrauben NUR mit dem passenden Spezialwerkzeug zu verarbeiten, da sonst der Antrieb oder Kopf beschädigt wird und ein Weiterverarbeiten oder Lösen der Schrauben unmöglich wird! mehr ...



 

Anwendung von Sicherheitsschrauben

Häufig eingesetzt werden Sicherheitsschrauben im Kfz-Bereich (Sicherung von Kfz-Kennzeichen), Sicherung von Geräten gegen Öffnen (z. B. elektrische Geräte wie EC-Karten-Terminal, Client-Computer, Laptops, Smartphones) oder der Montage von Verkleidungen (Bus, Bahn, Züge, U-Bahnen).

 

Unterscheidung nach Gewindeform

Unterschieden werden Sicherheitsschrauben über das Gewinde in Holzschrauben, Blechgewindeschrauben und Sicherheitsschrauben mit metrischem Gewinde. Typischerweise sind sie nicht nach DIN genormt, weil die DIN- oder ISO-Norm immer "nur" einen normalen Antrieb vorsieht. Deshalb lauten Sicherheitsschrauben oft auf "ähnlich DIN". Das heißt, die Schraube hat die technischen Maße wie eine DIN-Schraube, nur eben mit dem abweichenden Kopf oder Antrieb.

 

verschiedene Antriebe von Sicherheitsschrauben

a) Sicherheitsschrauben, ohne Zerstörung demontierbar

Hier gibt es z. B. den Zweilochantrieb, Torx® mit Innenloch, Innensechskant mit Innenloch, Robertson-Einsatz, Torq®-Einsatz, Tri-Wing-Einsatz, Keilzahn oder Clutch-Einsatz. Ein Öffnen dieser Sicherheitsschrauben ist jedem möglich, der das passende Werkzeug hat.

 

b) Sicherheitsschrauben, nur durch Zerstörung demontierbar

sind alle Kopfformen, die z. B. einen Einschlagstopfen aus Innensechskant, oder TORX® haben. Dieses Stück Metall wird in den Antrieb mit einem kleinen Hammer eingeschlagen und verbindet sich mit dem Schraubenkopf. Ein Herausdrehen ist dann nur noch möglich, wenn die ganze Schraube zerstört wird. Man spricht auch von Manipulationssicherheit, weil man sofort erkennt, wenn an der Sicherheitsschraube gearbeitet wurde. Dazu zählen auch Einwegschrauben oder Abreißmuttern, deren Kopf bzw. Antrieb nach der Montage abgeschert wird.

Alle Angaben ohne Gewähr, Gewährleistung oder Haftung.


Version 3.4.8 - Servername: WEBAPP1


 
 Warenkorb
Zur Kasse | Drucken | Speichern
 
Ihr Warenkorb ist leer

DIN 934 Sechskantmuttern

DIN 934 Sechskantmuttern
 
Artikel-Nr. 2888-014
Werkstoff STAHL 8 - verzinkt
Norm DIN 934
Abmessung M 6

FISCHER Einschlaggerät FZED

FISCHER Einschlaggerät FZED
 
Artikel-Nr. 5912-851
Werkstoff WERKZEUGSTAHL
Norm Art. 84671
Abmessung FZED 12 plus
Hier finden Sie das zuletzt angesehene Produkt
Unsere App - jetzt online!
NEU im Sortiment: Wir haben unser Dübelsortiment erweitert
Zertifizierung

Kundenbewertungen (82.847)

"Gut Verpackt, schnelle Lieferrung, Qualität wie immer gut"
- 375445 (605047)

"Alles perfekt gewesen ! Nix zu meckern."
- 367199 Joachim Höpner (329904)

"Ihr Shop ist einfach spitze !!!!!"
- 239247 Rainer Deitmar (500354)

"rundrum zufrieden, sehr freundliche Mitarbeiter"
- 225670 Siegmund Mertlbauer (546276)

"Stückzahlen von Schrauben, Muttern, Sicherungsringen und Unterlegscheiben aufeinander abstimmen. Wäre schön, ist aber kein Soll bzw. Muss."
- 769737

Unsere Cookie-Richtlinien

Wir nutzen Cookies, um unsere Seite für Sie bestmöglich zu gestalten und dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ohne Ihre Zustimmung werden nur technisch notwendige Cookies verwendet.
AKZEPTIEREN